open / close MENU

Bewusstheit als neues Führungsinstrument

  • Teambesprechungen laufen wie große Einladungen ab.
    Sie waren schon sicher einmal in einer größeren Runde von 10 Personen eingeladen. Für Sie war der Abend sehr nett, Sie haben sich sehr gut unterhalten und haben den Abend vergnügt verlassen. Am darauffolgenden Tag haben Sie ein paar Personen dieser Gruppe getroffen und wurden darauf angesprochen, ob der Abend auch so langweilig gewesen war? Oder, dass die Gastgeber sehr verkrampft gewesen waren, und dass ein gemeinsamer Kollege sich sehr unpassend verhalten habe.
    Am Anfang denken Sie, war ich wirklich auf derselben Einladung, denn mir hat es sehr gut gefallen.
    Die Antwort ist ganz einfach: Sie hatten völlig andere Resonanzen, sie waren mit sich im Reinen, die anderen hatten einfach nur ihre eigene Resonanz wahrgenommen.
    Übersetzt bedeutet dies: verkrampft war nicht der Gastgeber sondern jene Person, die es wahrgenommen hat. Dies gilt auch für den Kollegen, der sich unpassend verhalten habe usw.
  • Können Sie sich nun vorstellen, dass in Teambesprechungen nie alle alles gleich verstehen, wenn wir das Gesetz der Resonanz nicht richtig verstehen, und unsere Bewusstheit leben?



Audio CD

Meditation zum Anhören

Kartenbox - Farben des Lichts

Farbkarten